FAQs

Hier sind häufig gestellte Fragen rund um den britischen Wohnungsmarkt

Was ist der grundlegende Unterschied zwischen dem Kauf einer Immobilie in Deutschland im Vergleich zu England?

Es gibt einige Unterschiede. Ein wesentlicher Punkt ist, in Großbritannien fallen keinerlei Maklergebühren beim Erwerb einer Immobilie für den Käufer an. Grund ist, dass der Verkäufer sämtliche Kosten für die Vermarktung seines Eigentums übernimmt, d.h. er trägt u.a. die Kosten des Immobilienmaklers, Veröffentlichung einer Kaufanzeige über Zeitung oder Web u.v.m.

Damit hat der Makler im Vergleich zum deutschen Markt faktisch keine Kosten, die er auf den Käufer einer Immobilie umlegen kann.

Im Gegensatz zu Deutschland, werden bei Erwerb einer Immobilie zwei Notare beauftragt – einer für den Käufer und der andere für den Verkäufer. Jeder übernimmt die Kosten für den eigenen Notar.

Welche Kosten kommen in Großbritannien auf Sie zu vor Kauf einer Immobilie?

Es gibt verschiedene Kosten, die zu berücksichtigen sind. Hierzu zählt u.a. auch die Zahlung eines Gutachters und eines Notares für die Erstellung eines Kaufvertrages zwischen Käufer und Verkäufer.

Die Inanspruchnahme eines Gutachters ist unbedingt zu empfehlen. Bevor Sie in vertragliche Verhandlungen treten, wird Ihre Immobilie komplett „unter die Lupe“ genommen. Auf diese Weise kommen keine unerwünschten Überraschungen nach Erwerb einer Immobilie auf Sie zu.

Wenn Sie Ihr Eigentum über einen längeren Zeitraum oder nur während Ihrer Abwesenheit vermieten möchten, wer kümmert sich bzw. verwaltet Ihr Objekt?

In Großbritannien gibt es viele Makler, die u.a. auch die Verwaltung von Immobilien übernehmen. Welche einzelnen Dienstleistungen der Makler übernimmt ist Verhandlungssache. In den meisten Fällen übernimmt eine Hausverwaltung folgende Aufgaben:

– Suche nach einem geeigneten Mieter inkl. Selbstauskunft, Kaution etc.

– Überprüfung und Inspektion des Inventars

– Verwaltung des Mietkontos

– Fallen Reparaturen an übernehmen diese ortsansässige Handwerker

Wie kann ich meine Immobilie in Großbritannien steuerlich absetzen und geltend machen?

Es wird empfohlen, dass Sie einen Steuerberater konsultieren, um sicherzustellen, welche gesetzlichen Verpflichtungen Sie zu berücksichtigen haben und vor allem welche Steuervorteile Sie nutzen können.

Farville Consult – gfarrell@farville.de – Skype: farvilleconsult – www.farville.de